Las Vegas: Diese Sehenswürdigkeiten der US-Wüsten-Metropole sollten Sie kennen!

Die im Bundesstaat Nevada gelegene Großstadt Las Vegas zählt zu den beliebtesten Reisezielen der USA und eignet sich aufgrund ganzjähriger warmer Temperaturen und mehr als 300 Sonnentagen zu jeder Jahreszeit für eine Städtereise oder einen Erholungs-Aufenthalt. Bekannt wurde Las Vegas vor allem durch seine Spielcasinos, die sich entlang des Las Vegas Strip in den großen Hotels befinden.

Neben Sehenswürdigkeiten wie Kirchen und Museen zählen in Las Vegas auch die Hotels zu den Attraktionen. Die riesigen Themenhotels mit umfangreichen Sport- und Unterhaltungsangeboten erinnern in ihrer Gestaltung an bunte Fantasiewelten. Sehenswert sind die Bellagio Fountains, eine 300 Meter lange Wasserorgel im See neben dem Bellagio-Hotel. Zu klassischen Klängen oder moderner Musik schießt das Wasser aus insgesamt 1.200 starken Wasserdüsen, während 5.000 Scheinwerfer das Spektakel beleuchten. Die 30-minütigen Aufführungen beginnen täglich um 15 Uhr und enden um Mitternacht. Eine Liste mit den genauen Uhrzeiten und dem aktuellen Musikprogramm ist an der Rezeption des Bellagio-Hotels erhältlich. Bei starkem Wind findet keine Show statt, allerdings ist dies beim Wüstenklima von Las Vegas nur selten zu befürchten.
Unter künstlichem Himmel haben sich entlang des sogenannten Canale Grande im Venetian-Hotel zahlreiche Geschäfte, Boutiquen und Galerien angesiedelt. Die Einkaufspassage endet am Markusplatz, wo sich zahlreiche Cafés befinden und Gondelfahrten auf dem Kanal angeboten werden.

Spannende Ausflugsziele für die ganze Familie
Ein spannendes Ausflugsziel für die ganze Familie ist das Neon Museum, das sich am 770 Las Vegas Boulevard North befindet. In einer Outdoor Ausstellung wird die Geschichte der Spielcasinos von Las Vegas anhand von 150 Leuchtreklamen gezeigt. Dabei erfahren die Besucher auch Interessantes über die aktuellen Trends der Werbe- und Beleuchtungsindustrie. Unter den Ausstellungstücken sind ebenfalls einige Werke von Betty Willis. Die Künstlerin entwarf das berühmte Welcome to Fabulous Las Vegas Sign.

Nach Einbruch der Dunkelheit verwandelt sich die Fremont Street im Zentrum von Las Vegas mithilfe von 12,5 Millionen LEDs, 208 Lautsprechern und 540 Kilowatt Musikleistung in die Kulisse der größten Videoshow der Welt. Die Fremont Street Experience zählt seit 1995 zu den Besucher-Magneten der US-Wüstenmetropole. Seitdem die herkömmlichen Lampen durch LEDs ersetzt wurden, können die Bilder in höherer Auflösung und besserer Qualität dargestellt werden.

Eine der interessantesten Autosammlungen der Welt befindet sich im The Linq Hotel, wo mehr als 200 unterschiedliche Fahrzeuge im Wechsel ausgestellt werden. Zu den berühmten Autos zählen Raritäten wie Mussolini’s Alfa Romeo oder Eisenhower’s Parade Wagen. Für manche Ausstellungen in Las Vegas wird zwar Eintritt erhoben, es sind aber fast überall zu bestimmten Zeiten Gratis-Tickets erhältlich.

Dinosaurier, Haie, Wale und Wildtiere aus Nevada sind im Las Vegas Natural History Museum ausgestellt. Beim Rundgang durch das Museum sorgen auch ungewöhnliche Tiere aus afrikanischen Wüsten und Regenwäldern für große Augen. Wer die einheimische Tierwelt in Realität entdecken will, sollte einen Ausflug in das Flamingo Wildlife Habitat unternehmen, das sich auf dem Gelände des Flamingo Hotels befindet. Dort können neben chilenischen Flamingos auch Enten, Schwäne, Schildkröten und Koi Fische bestaunt werden.

Tags: ,