British Airways: Übergewichtiger Franzose darf nicht mitfliegen

cc by flickr/ BriYYZ

cc by flickr/ BriYYZ

In den USA sorgt gerade ein junger Franzose für Aufsehen, der in dem Land gestrandet ist, weil die Fluggesellschaft British Airways seine Beförderung ablehnt. Der Grund dafür ist sein starkes Übergewicht, weshalb er rund um die Uhr behandelt und mit Sauerstoff versorgt werden muss. Brisant ist dabei vor allem, dass die Airline ihn und seine Familie in die USA brachte.

Vor eineinhalb Jahren flog der junge Mann mit seiner Familie in die USA um sich dort einer Hormonbehandlung zu unterziehen, die seine krankhafte Fettleibigkeit bessern sollte. Nun sollte der 226 Kilogramm schwere Mann mit seinen Angehörigen wieder nach Hause reisen um die Behandlung dort fortzusetzen, doch dies schien zunächst unmöglich.

Die Airline British Aiarways beharrt auf ihren Sicherheitsvorschriften und nimmt den Franzosen nicht mit. Selbst Vermittlungsversuche des französischen Konsulats scheiterten. Die Familie verbrachte über eine Woche in einem Flughafenhotel um eine Lösung zu finden, doch nun droht das Geld auszugehen. Ihre letzte Möglichkeit wäre eine Reise mit dem Zug nach New York um dann mit einem Kreuzfahrtschiff nach Europa zu fahren, doch auch dies kostet. British Airwyas betont inzwischen, dass man der Familie eine Erstattung des Flugpreises, Unterkunft und eine Beratung zu anderen Reisemöglichkeiten angeboten habe.

Tags: , , ,