Air Berlin: Neue Software für weniger Treibstoffverbrauch

cc by fotopedia/ Andrei Dimofte

cc by fotopedia/ Andrei Dimofte

Wir hatten an dieser Stelle bereits erwähnt, dass Air Berlin eine neue Software einführt, die dabei helfen soll, den Treibstoffverbrauch noch einmal zu senken. Nun hat Deutschlands zweitgrößte Airline nähere Details zu diesem Programm bekannt gegeben.

Bei der Software geht es vor allem darum die Aerodynamik zu verbessern und das durch das effizientere Erkennen von Kleinschäden. Auch Flugzeuge bekommen natürlich im Laufe der Zeit Kratzer, Beulen und Ähnliches. Diese gefährden nicht die Flugsicherheit, wirken sich jedoch deutlich auf die Aerodynamik aus und erhöhen somit den Treibstoffverbrauch.

Eine größere Druckstelle oder eine Unebenheit im Lack kann laut Air Berlin einen jährlichen Mehraufwand an Treibstoff verursachen, mit dem man rund 1.000 Kilometer fliegen könnte. Mit dem jährlichen Mehraufwand, der durch beispielsweise eine nicht bündige Dichtung entsteht, würde man rund 320 Kilometer schaffen.

Die neue Software kommt bei der Inspektion zum Einsatz und zeigt genau solche „Schwachstellen“ auf. Dabei werden zudem deren Auswirkungen auf den Kerosinverbrauch berechnet. Anhand dieser Wert kann eine Prioritätenliste erstellt werden, in welcher Reihenfolge die Ausbesserungen und Reparaturen am besten vorgenommen werden.

Tags: , , ,