EU lehnt neue Arbeitszeitregelung für Piloten vorerst ab

cc by geograph/ Richard Smith

cc by geograph/ Richard Smith

Immer wieder wird darüber berichtet, dass Piloten zu lange Schichten schieben müssen und offenbar in seltenen Fällen sogar während eines Fluges einnicken. So zeigten sich einige geschockt, als es hieß, dass sich diese Arbeitszeiten sogar noch verlängern könnten. Die entsprechende Neuregelung hat der EU-Verkehrsausschuss nun Anfang dieser Woche abgelehnt.

Damit sind die neuen Regelungen bezüglich der Arbeitszeit von Piloten und Kabinenpersonal jedoch nicht vom Tisch. Die finale Abstimmung des EU-Parlaments findet am 25. Oktober statt. Die erste Ablehnung wurde von der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit begrüßt. Nun hofft man auf eine Ablehnung des gesamten Parlaments.

Nach der Neuregelung hätten Piloten zum Beispiel nach acht Stunden Bereitschaftsdienst noch 14 Stunden Flugdienst ableisten können. Die Vereinigung Cockpit betont, dass damit die Flugsicherheit aufgrund von Ermüdungszuständen stark gefährdet sei. Die Airline Verbände AEA und ERA halten dies hingegen für Panikmache und würden eine Zustimmung de EU-Parlaments bevorzugen.

Tags: , ,