Lufthansa weitet Programm „Arzt an Bord“ aus

cc by flickr/ heipei

cc by flickr/ heipei

Seit einiger Zeit gibt es bei der Lufthansa das Programm „Arzt an Bord“, bei dem sich reisende Ärzte mit ihrer Fachrichtung registrieren lassen können um während eines Fluges bei einem medizinischen Notfall schneller eingreifen zu können. Dieses Programm wird in diesem Sommer weiter ausgebaut.

Ärzte können Kurse beim Medizinischen Dienst der Lufthansa belegen, die sie mit den entsprechenden Gegebenheiten und Besonderheiten in einem Flugzeug vertraut machen. Dieser Kurs kostet 300 Euro. Generell gibt es im Gegenzug für Teilnehmer des „Arzt an Bord“-Programms Vergünstigungen wie 5.000 Miles & More Bonusmeilen, einen Fluggutschein im Wert von 50 Euro oder einen Kofferanhänger mit der Aufschrift „doctor on board“.

Vielfliegende Ärzte werden bei Miles & More gespeichert, so dass die Flugbegleiter in einem medizinischen Notfall wissen, dass ein Arzt an Bord ist und gezielt auf diesen zukommen können. Bisher sind bereits rund 6.500 Mediziner aus 65 Ländern registriert.