Iberia: Weitere Streiks dank Kompromiss vorerst verhindert

cc by flickr/ Andres Rueda

cc by flickr/ Andres Rueda

Seit Wochen beschäftigen uns die Streiks bei der spanischen Airline Iberia. Das Kabinen- und Bodenpersonal hatte immer wieder für mehrere Tage die Arbeit niedergelegt und damit für Chaos auf den Flughäfen gesorgt. Sie wehrten sich damit gegen Sparpläne der Fluggesellschaft, die unter anderem Stellenstreichungen und massive Gehaltskürzungen vorsehen.

Nun heißt es, dass Passagiere vorerst keine Streiks mehr befürchten müssen, denn die Fluggesellschaft hat sich offenbar mit der Gewerkschaft auf einen Kompromiss geeinigt. Damit wurden auch die geplanten Streiks vom 18. bis zum 22. März abgesagt. Nur die Pilotengewerkschaft Sepla ist mit dem Kompromiss offenbar nicht einverstanden, möchte jedoch aktuell von weiteren Streiks absehen.

Der Vorschlag sieht vor, dass die Stellenstreichungen von 3.800 auf 3.140 reduziert werden. Zudem soll für die Mitarbeiter die Gehaltskürzungen auf maximal 14 Prozent beschränkt werden. Bisher war von bis zu 35 Prozent die Rede. Alle Mitarbeiter, die zu denen gehören, die entlassen werden, sollen höhere Entschädigungen erhalten.

Tags: , , ,