Emirates und Qantas: Vielfliegerprogramme werden verbunden

Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

Über die geplante Kooperation zwischen den Airlines Emirates und Qantas haben wir hier bereits berichtet. Noch hat die australische Wettbewerbsbehörde der Zusammenarbeit nicht vollständig zugestimmt, doch Experten rechnen schon bald mit einem positiven Ergebnis. So ist es kein Wunder, dass die beiden Airlines bereits mitten in der Planung sind und offiziell verkünden, ihre Vielfliegerprogramme in Zukunft verbinden zu wollen.

Ab dem 31. März können Passagiere, die am Vielfliegerprogramm einer der beiden Airlines teilnehmen, Bonusmeilen auch bei der anderen sammeln und einlösen. Die gesammelten Meilen werden bei beiden Fluggesellschaften akzeptiert, so dass der Vielflieger-Status von Passagieren bei beiden weitgehend gleich ist.

Eine Einschränkung gibt es jedoch: Die Punkte können nur auf Routen gesammelt werden, die von beiden Fluggesellschaften im Rahmen der Codesharing-Vereinbarung betrieben werden. Bei Inlandsflügen mit Qantas genießen Mitglieder in Emirates‘ „Skywards“-Programm nur Vorteile, wenn vorher ein Langstreckenflug genutzt wurde, der Teil besagter Codesharing-Vereinbarung ist.

Tags: , , ,