Schneechaos an deutschen Flughäfen: Airline muss für Verpflegung sorgen

cc by wikimedia/ Daniel Schwen

cc by wikimedia/ Daniel Schwen

An diesem Wochenende kam es in Deutschland mal wieder aufgrund von Schnee und Eis an einigen Flughäfen zu deutlichen Verspätungen oder sogar zu Flugausfällen. Etliche Passagiere strandeten an den Flughäfen. Doch welche Rechte hat man in solch einem Fall?

Generell haben Reisende in solch einem Fall ein Recht auf gewisse Versorgungsleistungen. Nach zwei Stunden Verspätung muss sich die Fluggesellschaft darum kümmern, dass Getränke und Essen zur Verfügung stehen. Ist irgendwann klar, dass der Flug erst am nächsten Tag stattfinden wird, muss sich die Airline um eine kostenlose Unterkunft für die Passagiere kümmern und auch Sorge tragen, dass diese dorthin gebracht werden.

Nach einer Wartezeit von fünf Stunden hat man jedoch auch die Möglichkeit sein Ticket zurückzugeben und sich das bereits gezahlte Geld erstatten zu lassen. Eine Ausgleichszahlung nach EU-Verordnung steht einem bei einem Winterchaos leider nicht zu, da dies in der Regel unter „höhere Gewalt“ fällt.

Tags: , , ,