Iberia: Gewerkschaften verzichten auf Streiks zur Weihnachtszeit

cc by wikimedia/ curimedia

cc by wikimedia/ curimedia

Wie vor einigen Wochen berichtet, setzen sich viele Mitarbeiter der spanischen Airline Iberia gegen die geplanten Spar- und Sanierungspläne der Airline zur Wehr. In diesem Zusammenhang hatte man auch überlegt in der Weihnachtszeit die Arbeit an zahlreichen Flughäfen niederzulegen. Dies wird nun erst einmal nicht der Fall sein.

Die Streiks würden laut den Gewerkschaften den Passagieren zuliebe nicht stattfinden. Eigentlich waren Arbeitsniederlegungen auf den 14. Dezember sowie auf die Tage zwischen dem 17. und 21. Dezember 2012 angesetzt. Aufgeschoben heißt aber offenbar nicht aufgehoben, denn Streiks nach Weihnachten seien nach wie vor möglich.

Die Beschäftigten wehren sich gegen eine Gehaltssenkung sowie gegen die Streichung von 4.500 Arbeitsplätzen. Parallel dazu kündigte Iberia an, dass im kommenden Jahr vier Langstrecken eingestellt werden: Die Ziele Santo Domingo, Havanna, Montevideo und San Juan werden nicht mehr angeflogen. Mitte Januar endet auch die Iberia-Verbindung zwischen Berlin und Madrid.

Tags: , , , , , ,