Lufthansa: Änderungen bei Flug von Frankfurt nach Tel Aviv

Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

Noch gestern Vormittag hatte die Lufthansa verkündet, ihren Flugplan nicht aufgrund des eskalierten Gaza-Konflikts zu ändern. Nun hat sich die Airline doch für Vorsichtsmaßnahmen entschieden. Der Nonstop-Flug von Frankfurt nach Tel Aviv wird durch eine Zwischenlandung in Athen unterbrochen.

Täglich startet die Lufthansa um 21:50 Uhr von Frankfurt am Main nach Tel Aviv. Aufgrund des Konflikts wird hier jedoch kurzfristig ein Zwischenstop in Athen eingelegt, bei dem die Crew wechselt. Dies bedeutet für die Mitarbeiter der Lufthansa, dass sie nicht wie sonst in Tel Aviv übernachten müssen, sondern nach einem kurzen Aufenthalt gleich zurückreisen können.

Wie lange diese Änderung anhält, ist noch nicht klar und hängt natürlich von der aktuellen Situation ab. Heute wird der Zwischenstop in Athen aber wohl auf jeden Fall noch gemacht. Für alle Passagiere des Flugs LH 690 bedeutet dies erhebliche Verspätungen, jedoch warnt das Auswärtige Amt inzwischen eh alle nicht dringend notwendigen Reisen in den Raum von Tel Aviv zu unterlassen, selbst wenn gerade vorerst Waffenruhe herrscht.

Tags: , , , , ,