Luxushotels abseits der touristischen Pfade

cc by arch-horishima.net

Das Meer leuchtet blau oder grün, wenn die Nacht hereinbricht. Ein Naturphänomen, das auf der kleinen Insel Vieques vor Puerto Rico zu bestaunen ist. Dann senden Mikroorganismen bei Strömung Lichtsignale aus. Im Luxushotel „W Retreat und Spa“ ist dieses Naturschauspiel vom Fenster aus zu erleben. In einer wunderschönen Bucht auf der Insel Renang vor der Ostküste Malaysias liegt das „Berjaya Redang Resort“. Dort laden kristallklares Wasser und die reiche Unterwasserwelt zum Schnorcheln und Tauchen ein. Anspruchsvolle Individualisten sind auch im „Explora en Rapa Nui“ auf der Osterinsel im Pazifischen Ozean bestens aufgehoben, die Teil des Weltkulturerbes der UNESCO ist. Die exklusiven Lodges fügen sich perfekt in die Landschaft ein. Den Indischen Ozean direkt vor der Tür bietet „Angsana InOcean Villa“ auf den Malediven. Am Rand eines Riffs stehen die 34 „InOcean Villas“, die nur per Boot oder Wasserflugzeug zu erreichen sind, auf hohen Stelzen. Einen spektakulären Ausblick auf bis zu 1800 Meter tiefe Schluchten hat man von den Balkonen der Zimmer des Fünf-Sterne-Hotels „Mirador“, das direkt in den Steilhang des Copper Canyon im mexiklanischen Bundesstaat Chihuahua gebaut ist. Das Gelände kann zu Fuß, per Pferd, mit dem Geländewagen oder der legendären „Chepe“-Eisenbahn erkundet werden.

Romantik pur erleben
Nicht nur Verliebte sind im „Il Palladio Hotel und Spa“ auf der Insel Guidecca in Venedig im siebten Himmel. Das ehemalige Kloster wurde vom weltberühmten Renaissance-Architekten Andrea Palladio entworfen. Der große Klostergarten mit Lilien, Jasmin und verschiedenen Rosensorten, das Gourmetrestaurant mit exzellenter Küche und der 450 qm große Wellnessbereich machen das Fünf-Sterne-Haus zur Wohlfühloase. Adel verpflichtet im „Palazzo Conte Frederico“ in der Altstadt Palermos auf Sizilien. Im historischen Stadtpalais mit barocken Deckenfresken, wertvollen Antiquitäten und Gemälden diniert man mit der Grafenfamilie Federico, die seit Jahrhunderten hier residiert. Unbedingt anschauen: Die Waffensammlung im Rittersaal. Eintauchen in eine Märchenwelt wie aus 1001 Nacht kann man im „Royal Mansow Marrakesch“ in Marokko, das mitten in der Altstadt größtenteils in die alte Stadtmauer integriert ist. Die marrokanisch eingerichteten Riads verfügen üner einen eigenen Innenhof, Pool und einen Butler. Weitere Romantik-Reiseziele, die u.a. an den Comer See, nach New Orleans oder Santorini führen, gibt es auf auf Hotels.

Hotelpaläste in den Metropolen
Eines der führenden Hotels der Welt ist das „Hotel de Crillon“ am Place de la Concorde mitten in Paris. In den exklusiv ausgestatteten Zimmern des ehemaligen Adelspalastes logieren heute viele Filmstars. Die erste Wahl für ViPs aus Wirtschaft, Politik und Showgeschäft in New York ist „The Carleyle“ im Stil des Art Déco. Fünf-Sterne-Luxus bietet in Rom das prunkvolle „Grand Hotel de la Minerve“, in London „The Milestone Hotel“ gegenüber dem Kensington Palace und in Istanbul das erstklassige „The Marmara Sisli“. In Deutschlands Großstädten gehören noch immer die traditionsreichen Häuser zu den Top-Adressen, wie etwa das „Hotel Adlon in Berlin, der „Bayerische Hof“ in München oder das „Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten“ direkt an der Hamburger Binnenalster. Zu den Hotels in Köln, die Komfort der Extraklasse bieten, zählt das „Hotel Mondial am Dom Cologne.“