British Airways ruft Londoner zum Nicht-Fliegen während Olympia auf

Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

Dass British Airways in diesem Jahr der offizielle Partner der Olympischen Spiele in London ist, haben wir an dieser Stelle ja bereits berichtet. Dazu hat sich die Airline einen interessanten Werbespot einfallen lassen, in dem sie die Londoner dazu aufruft, während der Olympischen Spiele nicht zu fliegen.

British Airways möchte mit dem Spot zeigen, dass die Fluggesellschaft die Leute zu den Spielen bringt. Da dies Leuten aus London und Umgebung nur wenig bringt, wird in dem Spot ein Jumbo kurzerhand im öffentlichen Nahverkehr eingesetzt. Die Maschine rollt durch die Stadt, über die Themse, vorbei am Tower bis hin zum Stadion.

Alles in allem muss man sich jedoch wohl eher keine Sorgen machen, dass die Spiele vom 27. Juli bis zum 27. August so wenig besucht sein werden, dass die Londoner nirgendwo anders hinfliegen sollten… Wer übrigens schon immer mal wollte, dass ein Jumbojet auch durch die eigene Straße rollt, der sollte die Facebook-Seite von British Airways besuchen. Dort kann man nämlich seine Postleitzahl eingeben und der Jet findet seinen virtuellen Weg durch die eigenen Straßen.

Tags:

One Response to British Airways ruft Londoner zum Nicht-Fliegen während Olympia auf

  1. flugeule on 27. Juni 2012 at 21:01

    Ich finde diesen Werbespot wirklich gelungen! Ich glaube so wie in dem Artikel beschrieben, das sich keiner Sorgen machen muss das die Londoner keine freien Plätze mehr haben werden. British Airways hat seinen Haupsitz in London Heathrow und mit einer Flotte von 236 eigenen Flugzeugen(Wikipedia) sollte die nahtlose Beförderung aller Passagiere kein Problem sein.