Ryanair: Klappt die Übernahme von Aer Lingus dieses Mal?

cc by wikimedia/ Dmitriy Pichugin

cc by wikimedia/ Dmitriy Pichugin

Bereits vor einigen Jahren hatte die irische Billigfluggesellschaft Ryanair versucht, die Airline Aer Lingus zu übernehmen. Damals hatte sich die EU-Kommission dagegen ausgesprochen und der Deal war gescheitert. Aktuell sieht die Situation nun jedoch anders aus und Ryanair macht einen erneuten Versuch, die heimische Konkurrenz zu kaufen.

Der Grund für die neue Lage ist die aktuelle Schuldenkrise, unter der bekanntlich auch Irland zu leiden hat. Die irische Regierung hält aktuell 25 Prozent an Aer Lingus und versucht nun diese Anteile zu verkaufen um wieder an Kapital zu kommen. Ryanair hält aktuell 30 Prozent des Konkurrenten und wäre nach einer Übernahme der staatlichen 25 Prozent Mehrheitseigner.

Man sei bereit 1,30 Euro für jede Aktie von Aer Lingus zu bezahlen. Der Wert würde sich damit auf insgesamt 694 Millionen Euro belaufen. Ob der Deal dieses Mal klappt, ist nicht sicher, denn die Airline hat das Angebot von Ryanair bereits als zu niedrig zurückgewiesen. Zudem gibt es auch noch andere Interessenten wie die arabische Fluggesellschaft Etihad, die im Moment drei Prozent der Aer Lingus Aktien besitzt.

Tags: , , , ,