Flughafen BER: Kurzinformationen für Passagiere

cc by wikimedia/ Robert Aehnelt

cc by wikimedia/ Robert Aehnelt

Auch wir haben in den vergangenen Wochen viel über die Verschiebung des neuen Flughafens Berlin Brandenburg berichtet. In diesem Zusammenhang haben nun die Verantwortlichen die wichtigsten Informationen für Passagiere zusammengestellt.

Grundsätzlich bleiben bis zur endgültigen Eröffnung des BER alle Airlines an den Flughäfen wie bisher auch, sprich Lufthansa und Air Berlin starten zum Beispiel von Tegel aus und Easyjet von Schönefeld. Auf den Homepages kann man sich über die konkreten Verbindungen informieren, genauso wie über die Telefon-Hotlines (Air Berlin: 01805/73 78 00, Lufthansa: 01805/838 42 67, Easyjet: 01805/02 92 92).

Generell kann es durch die Verzögerung an den beiden alten Flughäfen und dabei vor allem in Tegel zu Engpässen kommen. Man sollte also im Vorfeld mehr Zeit als sonst für Einreise und Check-In einplanen. Die beiden Flughäfen bleiben nach wie vor ans öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen. Die Fahrpläne bleiben weiter bestehen. Besonders morgens und abends müsse man sich auf eventuelles Gedränge und Staus einstellen.

Wer bereits einen Parkplatz am neuen Flughafen BER gebucht hat, der kann diesen einfach umbuchen, wenn er von Schönefeld aus fliegt. Fluggäste, die in Tegel abfliegen, bekommen die Kosten zurückerstattet. Für Fragen stehe der Parkplatzbetreiber Apcoa unter der Telefonnummer 01805/90 44 43 zur Verfügung.

Tags: , , , , , ,