Verschobene Eröffnung des BER: Airlines wollen alle Passagiere benachrichtigen

cc by wikimedia/ Robert Aehnelt

cc by wikimedia/ Robert Aehnelt

Dass nicht nur die Passagiere, sondern auch die Airlines selbst alles andere als glücklich sind, dass der neue Flughafen Berlin Brandenburg nicht wie geplant Anfang Juni eröffnen wird, ist verständlich. Schließlich kommt nun auf beide Seiten einiges an Organisation zu. Die Fluggesellschaften betonten nun, dass sich Passagiere jedoch keine Sorgen machen sollten.

Bereits gebuchte Flüge würden wie bisher auch bis zur Eröffnung des BER von den Flughäfen Tegel und Schönefeld aus gehen. Einen genauen Ablaufplan wolle man bis spätestens Anfang kommender Woche erarbeitet haben. Zudem würden alle Passagiere einzeln per SMS, Telefon oder E-Mail über die neuen Abflugzeiten und vor allem den Abflugort informiert.

Man wolle vermeiden, dass Flüge ausfallen. Sollte dies jedoch der Fall sein, dann gibt es wohl keine Entschädigung, sondern Passagiere erhalten nur ihr Geld zurück. Trotzdem sollte man natürlich bei einem Ausfall versuchen, eine Entschädigung zu bekommen. Wer eine Pauschalreise gebucht hat, muss sich an den Reiseveranstalter wenden. Eine Verschiebung der Zeiten müssen Reisende wohl hinnehmen. Zudem hat die Verbraucherzentrale angekündigt in den nächsten Tagen eine spezielle Hotline zu Fragen rund um die Verschiebung der Eröffnung des BER einzurichten.

Tags: , , , , ,