Lufthansa: Gründung der Billigairline „Direct 4 you“?

cc by flickr/ BnYYZ

cc by flickr/ BnYYZ

Den Mitarbeitern von Lufthansa könnte in Zukunft eine ähnliche Situation blühen, wie dem Personal der spanischen Airline Iberia. Diese wird seit Monaten regelmäßig bestreikt, da durch die Gründung der Billigairline Iberia Express Stellen abgebaut werden und zudem Löhne gekürzt werden könnten. Verständlich, dass die Nachricht, dass auch die Lufthansa einen neuen Billigflieger plant, nicht unbedingt bei allen auf Gegenliebe stößt.

Laut Medienberichten testet die Lufthansa momentan, die Gründung einer Billigairline mit dem Namen „Direct 4 you“. Angeblich könne diese am 1. Januar 2013 an den Start gehen. Bis 2015 sollen bis zu 90 Flieger in die Fluggesellschaft integriert werden. Die Lufthansa möchte dadurch vor allem die inländischen Verbindungen außerhalb der großen Flughäfen abdecken.

Durch „Direct 4 you“ würde die Lufthansa einen weiteren Schritt im aktuellen Sparkurs machen, denn die Gründung bedeutet auch, dass die Billig-Airline nicht das Geschäft der Lufhansa in erster Linie ergänzt, sondern dass Strecken zusammengelegt werden. Das heißt für die Mitarbeiter schlechtere Tarifbedingungen und auch von Stellenabbau ist die Rede. Davon, dass in diesem Zusammenhang das Tochterunternehmen Germanwings aufgelöst wird, will die Lufthansa nichts wissen.

Tags: , , , ,