Iberia Express: Umstrittene Billigfluggesellschaft

cc by wikimedia/ Felix Gottwald

cc by wikimedia/ Felix Gottwald

Es gibt neuen Ärger für die spanische Airline Iberia. Diese hat in den letzten Jahren immer wieder mit schwindenden Passagieren und finanziellen Problemen zu kämpfen. Dies bekamen auch die Reisenden mit und wurden nicht nur einmal vor den Kopf gestoßen. Das Personal wiederum hat mit Gehaltskürzungen und eventuellem Stellenabbau zu kämpfen und streikt immer wieder.

Um den Verlusten vorzubeugen, hat Iberia an diesem Wochenende die Billigairline Iberia Express an den Start gebracht. Eigentlich ja kein schlechter Schritt, wenn dies nicht wieder einmal mit den für die Fluggesellschaft üblichen Problemen einhergehen würde. Iberia Express bedient zunächst mit vier Flugzeugen die Strecken von Madrid nach Alicante, Málaga, Palma de Mallorca und Sevilla.

Bis zum Jahresende soll die Flotte auf 14 Flugzeuge und 20 Ziele in Spanien und anderen europäischen Ländern ausgebaut werden. Auf diese Weise will Iberia gegen Billigflieger wie Easy Jet angehen. Leider bekommt das Personal von Iberia Express 30 Prozent weniger Gehalt als die Angestellten des Mutterkonzerns. Piloten befürchten zudem, dass es Entlassungen geben wird. Daher werden wohl immer wieder Streiks folgen.

Für die Kunden heißt Billigairline wie immer ein günstiger Basispreis, wobei man für alle möglichen Extras wie Kofferaufgabe oder Wahl des Sitzplatzes extra zahlen muss. Kunden von Iberia werden übrigens zum Teil auf Iberia Express umgebucht und das zu den bereits gezahlten Preisen. Der Ticketverkauf für Iberia Express startet erst im Laufe dieser Woche.

Tags: , , , ,