Ryanair führt Cash Passport ein

cc by wikimedia/ Adrian Pingstone

cc by wikimedia/ Adrian Pingstone

Immer wieder ist das durchaus ziemlich undurchsichtige Gebührensystem der Airline Ryanair für viele Passagiere ein Aufreger. Bemängelt wurde von vielen Reisenden und auch Verbraucherschützern in diesem Zusammenhang oft das Angebot an Bezahlmöglichkeiten. Diese Kritik könnte sich in Zukunft noch erhöhen, denn Ryanair teilte mit eine eigene Bezahlkarte einführen zu wollen.

Der sogenannte Cash Passport soll ab dem 15. März auf der Website der Fluggesellschaft zu haben sein. Dieser ersetzt dann die bisher gültige Prepaid-Karte von Mastercard. Zehn Euro muss man für die Karte zahlen. Dieser Betrag wird einem jedoch zu Beginn der Nutzung gutgeschrieben. Online kann der Cash Passport von Ryanair dann immer wieder aufgeladen werden.

Zudem soll man die Karte auch als Mastercard-Kreditkarte nutzen können. Alles schön und gut, würde Ryanair seinen Kunden nicht noch eine andere Wahl lassen. Alle anderen Zahlungsmethoden kosten nämlich sechs Euro extra! Da ist der Ärger doch schon eigentlich vorprogrammiert, oder?

Tags: , ,