Egypt Air: Mit viel Engagement über die Revolution gekommen

cc by flickr/ Deanster1983

cc by flickr/ Deanster1983

Die Revolution in den arabischen Ländern ist ohne Frage gerechtfertigt, jedoch bringt sie natürlich wie immer auch ihre Schattenseiten mit sich. So ist der Tourismus in Ländern wie Tunesien oder Ägypten eingebrochen und erholt sich nur langsam. Dies macht sich natürlich auch bei den Fluggesellschaften der Länder bemerkbar.

Egypt Air hat nun verkündet, dass man die Revolution gut überstanden habe und sogar gestärkt aus ihr hervorgehe. Der Hauptgrund dafür ist sicherlich, dass die Airline und das Management von Anfang an überlegt und vorausschauend geplant haben. Als zwischen Dezember 2010 und Februar 2011 der Verkehr um 50 Prozent und der Umsatz um glatte 80 Prozent einbrach, handelte man schnell.

Alleine zwischen Februar und März ließ man 25 der 62 Flieger bewusst am Boden um die Kosten für Versicherung, Wartung und Co. zu sparen. Zudem zeigten sich die Mitarbeiter laut Egypt Air besonders engagiert und einige Mitglieder des Vorstands haben auf ihre Vergütung verzichtet. Es waren Maßnahmen wie diese, die dazu führten, dass sich Egypt Air im Vergleich zu anderen schnell von den Wirren der Revolution erholt hat. Bereits im September sei die Auslastung wieder stark gestiegen. Nun will man vor allem in Afrika expandieren.

Tags: , ,