Bei welchem Anbieter bucht man am günstigsten den Flug?

Mit dem Flieger günstig in den Urlaub - flickr.com/sbamueller

Ob in den Urlaub oder zu einer Geschäftsreise, Flüge werden in der heutigen Zeit meist online gebucht. Doch welcher Anbieter die günstigsten Angebote hat, ist in der Masse der Buchungsmöglichkeiten schwer zu erkennen. Bucht man bei fluege.de München – London und zurück, mit einer Woche Aufenthalt im Januar, zahlt man 141,50 Euro und fliegt mit Easyjet. Den Versandhandel des Tickets per Post gibt es nicht mehr, man bekommt heute alles per Email zugeschickt und druckt sich die nötigen Unterlagen selbst aus. Fliegt man zur gleichen Zeit mit Condor nach London zahlt man 362 Euro und hat einen Zwischenstopp, ist also auch noch wesentlich länger unterwegs.

Bucht man über swoodoo.com fliegt man auch mit Zwischenstopp mit KLM Royal Dutsch für 146 Euro. Bei edreams.de zahlt man ebenfalls 141,50 Euro, kann jedoch die Airline nicht sofort einsehen. Bei Air France kostet der Flug 146 Euro, bei Lufthansa 328 Euro. Wie man sieht lohnt sich also ein Preisvergleich auf jeden Fall. Legt man wenig Wert auf Komfort, ist fluege.de mit seinem Billiganbieter Easyjet die günstigste Variante und sogar ohne Stopp. Anhand des Preisunterschiedes lässt sich feststellen, dass eine Buchung über Flugvergleichsseiten immer preiswerter ist, als bei der Airline direkt zu buchen. Man sollte bei der Eingabe des Datums genau aufpassen, da viele Anbieter bei Eingabe des Abflugtages ein Rückflugdatum vorgeben.

Der Ablauf der Buchung ist bei allen Angeboten ähnlich, man zahlt meist mit Kreditkarte, bekommt kurze Zeit später eine Bestätigung per Email mit dem Ticket zum ausdrucken. Manche Anbieter schicken 24 Stunden vor Abflug eine Email, dass man jetzt online einchecken kann, wie zum Beispiel bei Lufthansa.

Wie in der TV-Werbung versprochen, bucht man am günstigsten bei fluege.de

Tags: , ,