Iberia denkt über eigene Billigairline nach

cc by flickr/ Andres Rueda

cc by flickr/ Andres Rueda

Die spanische Airline Iberia hat in der letzten Zeit vor allem Probleme bei den Kurz- und Mittelstrecken. Hier schreibt man nur noch rote Zahlen. So überlegt die Airline aktuell, ob man nicht diesen Teil des Geschäfts in eine neue Billigtochter ausgliedern kann.

Schuld an der Lage sind unter anderem die geschwächte Wirtschaft in Spanien. Zudem hat das Land das dichteste Hochgeschwindigkeitsbahnnetz Europas. Viele Business-Kunden und zahlungskräftige Privatpersonen nutzen lieber die Bahn als zu fliegen. So überlegt Iberia die Kurz- und Mittelstrecken, die 50 Prozent der Aktivitäten ausmachen, in eine neue Billigairline umzuwandeln.

Dies würde auch 38 Flugzeuge der Airline beinhalten. Diese günstigere Fluggesellschaft würde dann nicht nur ungefähr so wie Ryanair oder Easyjet agieren, sondern ihnen auch noch mehr Konkurrenz machen. Die Gewerkschaften sind strikt gegen diese Pläne. Schon bald soll eine Entscheidung fallen.

Tags: , ,