Lufthansa weitet Kreditkartengebühr für Tickets aus

cc by flickr/ jurvetson

cc by flickr/ jurvetson

Wer bisher bei der Lufthansa über das Internet oder die Hotline Tickets buchte und diese mit Kreditkarte bezahlte, musste eine Gebühr von fünf Euro zahlen. Diesen Zuschlag weitet die Airline nun aus: In Zukunft müssen alle Kunden, die ihre Tickets mit Kreditkarte bezahlen eine Gebühr entrichten, was auch für sämtliche Konzernmarken und in den Reisebüros gilt.

Dieser Zuschlag soll fünf Euro für Inlandsflüge, acht Euro für Ziele in Europa und 18 Euro für Interkontinentalreisen betragen und ab dem 2. November 2011 eingeführt werden. Betroffen sind neben der Lufthansa selbst auch die Marken Swiss, BMI, Austrian und Brussels Airlines. Die Gebühr gilt für Starts in Deutschland, Finnland, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien und der Schweiz. In Österreich könne sie aus rechtlichen Gründen nicht durchgesetzt werden.

Als Begründung nannte die Lufthansa, dass man nicht bereit sei, die Kosten für Zusatzleistungen der Kreditkartenfirmen mit zu finanzieren. Privatkunden hätten immer noch die Möglichkeit mit kostenfreien Zahlungsmöglichkeiten, wie dem Lastschriftverfahren, der ec-Karte oder in bar zu bezahlen. Firmenkunden biete man über die Tochter Airplus eine kostenlose Debit-Karte an.

Tags: , , ,