Deutscher Flugatlas 2011

cc by flickr/ Deanster1983

cc by flickr/ Deanster1983

Wer nach einem günstigen Flug sucht, der stößt schnell auf vermeintlich günstige Angebote, doch bei den meisten Airlines verstecken sich noch etliche Zusatzkosten beispielsweise für Gepäck, die Platzwahl oder das Essen an Bord. Diese Extragebühren haben schon bei so manch einem nichtsahnenden Passagier für böse Überraschungen gesorgt.

Wer die für sich passende Airline finden und einige Airlines vergleichen möchte, der sollte sich den Deutschen Flugatlas 2011 des Automobilclubs „Mobil in Deutschland e.V.“ näher ansehen. Die Experten verglichen darin nicht nur die Preise, sondern auch den Service an sich. Getestet wurden die acht großen innereuropäische Fluglinien Germanwings, Lufthansa, Ryanair, Easyjet, Air Berlin, Condor, Pegasus und TUIfly.

Als Musterbeispiel verglichen die Tester Angebote zwischen dem 30. Juli und 13. August, also zur Ferienzeit. Start war in München, Berlin, Köln und Frankfurt. Ziel war entweder London oder das türkische Antalya. Alleine vom Preis her siegte hier Ryanair. Am teuersten waren Lufthansa und TUIfly.

Jedoch ging es ja noch um Zusatzkosten und den Service in unterschiedlichen Kategorien. Bezieht man all diese Faktoren und den Preis mit ein, lagen am Ende Germanwings und Air Berlin weit vorne. Nicht überzeugen konnten hingegen Ryanair und Easyjet. Den kompletten Flugatlas 2011 findet ihr hier

Ähnliche Artikel:

  1. Air Berlin: Streckenstreichungen im Winterflugplan 2011/2012
  2. Ryanair zahlt nun doch für Zusatzkosten durch die Aschewolke
  3. YouGov BrandIndex: Billigflieger Ryanair und Easyjet haben schlechten Ruf
  4. Politiker fliegen zu besonderen Konditionen
  5. Air Berlin und Condor erneut Testsieger

Tags: , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*