Malaysia Airlines: Keine Babys in der First Class

cc by flickr/ JasonDGreat

cc by flickr/ JasonDGreat

Anfang des Monats kündigte Malaysia Airlines an, dass man in Zukunft im Verbund der Airline-Allianz Oneworld fliegen wird, zu der beispielsweise auch British Airlines oder American Airlines gehören. Doch schon nach dieser großen Meldung, macht Malaysia Airlines mit einer umstrittenen Regelung von sich reden.

Auf bestimmten Flügen wurden dort vor kurzem Babys aus der First Class verbannt, da es nach Angaben der Fluggesellschaft etliche Beschwerden wegen Ruhestörung gab. Dieses Konzept möchte man nun auf möglichst viele Flüge ausweiten. So werden auch beim neuen Airbus A380 keine Babybettchen mehr in der ersten Klasse zur Verfügung stehen.

Die Passagiere der First Class würden mehrere tausend Euro in erster Linie für Ruhe ausgeben, doch mit dem Babygeschrei könnten sie weder in Ruhe arbeiten noch schlafen. Eine Regelung, die wohl bei vielen auf Unverständnis stoßen wird. So nutzten manche Airlines die Gunst der Stunde und verkündeten, dass bei ihnen auch die Kleinsten noch erster Klasse fliegen könnten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *