Aschewolke legt Flugverkehr auf Südhalbkugel lahm

cc by fotopedia/ fridgeirsson

cc by fotopedia/ fridgeirsson

Im letzten Jahr und auch in diesem Jahr zum Teil war Europa an der Reihe, nun behindert eine immense Aschewolke den Flugverkehr der Südhalbkugel. Seit gut zehn Tagen spuken die Vulkane der Vulkan-Kette Caulle im Süden Chiles Asche in die Luft. Dies hat enorme Auswirkungen auf den Flugverkehr in Südamerika, Australien und Neuseeland.

Etliche Passagiere sitzen an Flughäfen fest und die Airlines rechnen mit Verlusten in Millionenhöhe. Noch ist ein Ende nicht abzusehen. Betroffen ist vor allem der Flugverkehr von und nach Buenos Aires. Die Hauptstadt Argentiniens gilt als Drehkreuz für den Flugverkehr in Südamerika.

Wer in diesen Tagen zu einem Flug nach Südamerika, Australien oder Neuseeland ansetzen wollte, sollte sich über die aktuelle Lage und weitere Möglichkeiten informieren, denn selbst wenn keine Asche mehr ausgestoßen wird, rechnen die Behörden mit weiteren Behinderungen, die bis zu eine Woche andauern könnten.

Tags: , ,