Übergepäck kann sehr teuer werden!

cc by flickr/ sun dazed

cc by flickr/ sun dazed

Immer wieder tappen Passagiere beim Buchen eines vermeintlich günstigen Flugs in die Gebühren-Falle. Daher sollte man beim Buchen stets genau in Sachen Zusatzkosten und Gebühren die Augen aufmachen, denn sonst kann es schnell zu einem teuren Vergnügen werden.

Zu diesem Ergebnis kommt aktuell auch der ADAC. Die Nebenkosten von 13 Fluggesellschaften wurden untersucht, dabei zeigten sich mehr als große Unterschiede. Vor allem das Überschreiten des Maximalgewichts beim Gepäck fällt gerne in doppelter Hinsicht ins Gewicht: Bis zu einem Gewicht von 23 kg transportiert Air France einen Koffer kostenlos. Liegt man jedoch darüber, sind pauschal ganze 200 Euro fällig.

Ryanair und Easyjet seien laut ADAC die einzigen Airlines, bei denen man prinzipiell für die Mitnahme eines Koffers zur Kasse gebeten wird. Wer zum Beispiel bei Ryanair online eincheckt, einen Sitzplatz reserviert, mit Kreditkarte bezahlt und einen 24 kg schweren Koffer dabei hat, zahlt einen Aufpreis von 270 Euro. Bei Turkish Airlines wären es im selben Fall nur 15 Euro!

So wird aus einem vermeintlichen Schnäppchen schnell ein Alptraum. Billigairlines verdienen ihren Namen also nicht immer…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *