Tunisair

Tunisair by wiki, Roberto Garcia FadonWer heute den beliebten Urlaub in Tunesien macht, kann sich sicher sein mit Tunisair zu fliegen. Die Fluggesellschaft mit dem Sitz in Tunis fliegt in Deutschland neben allen großen Flughäfen wie Berlin, Frankfurt oder München auch kleinere Ziele wie Paderborn oder Saarbrücken an.

Neben Zielen in Österreich und der Schweiz gehört auch Luxemburg zum Gebiet von Tunisair. Insgesamt werden mehr als 49 Ziele mit Linienflügen und 80 mit Charterflügen bedient. Zudem sind neue Ziele in den USA, China und Kanada in Planung.

Gegründet wurde die Airline am 21. Oktober 1948 von der tunesischen Regierung und Air France. Seit dem 1. April 1949 fliegt sie regulär. Ende der 50er Jahren zog sich Air France mehr und mehr zurück, so dass heute Tunesien selbst der größte Anteilseigner ist: 74% gehören dem tunesischen Staat, nur noch 6% Air France und die restlichen 20% sind in privater Hand.

Die Flugzeuge vom Typ Boeing 737-500 sollen nach und nach durch den Airbus A320 ersetzt werden. Zudem wurden Flugzeuge vom Typ Airbus A330 und drei Airbus A350 bestellt. Tunisair ist die dritte afrikanische Airline, die Flugzeuge dieses Typs einsetzt.

Um die Zukunft von Tunisair muss man sich aktuell offenbar keine Sorgen machen, da auch die Tochtergesellschaft Sevenair und die Airline Mauritania Airways, an der Tunisair zu 50% beteiligt ist, zum Erfolg beitragen.

Tags: , ,