Japan Airlines kurz vor Insolvenz

Die sechstgrößte Fluggesellschaft der Welt und die größte Japans, Japan Airlines, steht kurz vor der Insolvenz. Das japanische Finanzministerium hat sich nun für ein geordnetes Insolvenzverfahren ausgesprochen. Doch die Gläubigerbanken versuchen das Unternehmen zunächst auch so zu retten.

Der größte Kreditgeber, die staatliche Entwicklungsbank DBJ, hat die Kreditlinie bereits auf 200 Milliarden Yen verdoppelt. Zudem soll eine branchenfremde Führungskraft aus der Industrie den amtierenden Vorstandschef ablösen und so das Ruder noch einmal herumreißen. Um wen es sich dabei handelt ist noch unklar.

Gestern brach die Aktie von Japan Airlines aufgrund der Spekulationen um eine Insolvenz massiv ein.

Zunächst hieß es der Flugverkehr sei von der hohen Verschuldung nicht betroffen. Doch jetzt werden Gerüchte laut, dass die Airline den internationalen Flugverkehr abgeben wird. Berichten zufolge soll der japanische Konkurrent All Nippon Airways darüber nachdenken das internationale Geschäft von Japan Airlines zu übernehmen. Eine Bestätigung hierfür gibt es jedoch noch nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *