Stornierung von Flugtickets vs. Verkauf auf Kleinanzeigenportalen

[Anzeige]

Wer kennt es nicht? Man hat ein Flugticket gebucht und dann kommt unverhofft etwas dazwischen. Dies kann sehr ärgerlich sein, da die Stornierungsgebühren bei den Fluggesellschaften je nach Zeitpunkt des Stornos bis zu 55% der Reisekosten betragen können. Die Anbieter wollen hierdurch die entstandenen Unkosten abdecken.

Um dies zu umgehen, bietet sich der Not-Verkauf über Kleinanzeigenmärkte im Internet an. Hier hat sich neulich ein ganz neues Portal auf den Weg gemacht, das kostenlose Kleinanzeigen um Funktionalitäten aus sozialen Netzwerken ergänzt hat. Wer also nicht einfach nur sein Ticket loswerden, sondern gleichzeitig auch nette Leute kennen lernen möchte, der sollte mal einen Blick auf das neue Portal für Reise Kleinanzeigen werfen. Auf anounz meldet sich jeder Nutzer mit seinem eigenen Profil an und kann mit anderen Nutzern Freundschaften schließen, Anzeigen auf einer Art Pinnwand kommentieren und Gruppen seines Interesses gründen bzw. beitreten. Wer also z.B. unter notorischer Flugangst leidet, der kann eine entsprechende Gruppe auf anounz gründen und sich mit anderen austauschen. Ein kreatives Gewinnspiel gibt es dort momentan auch noch! Die Teilnehmer dürfen ihren Preis bis zu einem Maximalwert von 1000€ selbst festlegen. Damit lässt sich schon eine tolle Flugreise buchen!

Tags: , , , , , , , , ,

One Response to Stornierung von Flugtickets vs. Verkauf auf Kleinanzeigenportalen

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von flugreisen, Airline Insider erwähnt. Airline Insider sagte: Stornierung von Flugtickets vs. Verkauf auf Kleinanzeigenportalen – http://bit.ly/7EKs6T […]